Ein österreichischer Staatsbürger möchte einen ukrainischen Staatsbürger heiraten
- Was ist zu tun ?


Es ist tatsächlich passiert. Man lernt eine süße Ukrainerin kennen, (bzw. eine österreichische Frau lernt einen feschen Ukrainer kennen) verliebt sich und möchte gemeinsam die nächsten Jahre den Lebensweg beschreiten. Aber was nun ? zusammenleben ? heiraten ? Eine solche Entscheidung soll wie immer reiflich überlegt sein und trotzdem wird es oft nicht ausbleiben ;-) sich auch vor dem Standesbeamten das gemeinsame Ja - Wort zu geben. Ein ukrainischer Staatsbürger benötigt für den Aufenthalt in Österreich ein Visum. Dieses ist aber meist auf eine bestimmte Zeit beschränkt. Nach der Heirat fällt dieses Problem einmal weg. Aber was ist zu tun ? Welche Dokumente sind notwendig ? Diese Seite soll auf jeden Fall einmal weiterhelfen. 

Hier ein paar Tips aus der Praxis:

Papiere: eine Geburtsurkunde des ukrainischen Staatsbürgers nicht älter als 6 Monate (bei dieser Formulierung fragen sich mancher Österreicher "Geburtsurkunde nicht älter als 6 Monate ?" Nun, die österreichische Behörde verlangt, daß man sich eine Geburtsurkunde NEU bei der zuständigen ukrainischen Behörde ausstellen lassen muß) ein Ehefähigkeitszeugnis *) / Ehebefähigungszeugnis, ein dreimonatiges Touristenvisa mit der Angabe im österreichischen Konsulat zur Heirat, wobei alle Papiere in der Ukraine am österreichischen Konsulat im Original und auf Deutsch übersetzt vorgelegt und bestätigt werden müssen. Alle Papiere müssen vom Außenamt der Ukraine mit einer sog. Apostil (Apostille) versehen sein.

Sollte der ukrainische Staatsbürger Kinder aus erster Ehe bzw. Beziehung haben ist für die Kinder eine Ausreiseerklärung mit Bestätigung des geschiedenen Partners notwendig. Auch dieses Schriftstück muß mit einer Apostil des Außenministeriums versehen sein.

Zur Erklärung eine Apostil (Apostille) ist eine Bestätigung / Stempel des Außenministeriums der Ukraine.  

Für die Apostille ist grundsätzlich für den das Außenministerium zuständig.
ABER vorher muss die Bezirksbehörde die Dokumente "beglaubigen" anschl. das Justizministerium (Kiew) und zum Schluss das Außenministerium (Kiew)

Den letzter Stempel benötigt man dann noch vom Konsulat (z.B. Österreich, Deutschland, Schweiz etc.) in Kiew

Wo heiraten ? In der Ukraine oder in Österreich ? Besser ist die Heirat in Österreich zu machen, da es mit den Papieren lt. Erzählungen in der Ukraine umständlicher ist.

Gleich nach der Heirat auf der zuständigen Bezirkshauptmannschaft (bzw. in Statutarstädten beim jeweiligen Magistrat) in Österreich melden, ab diesem Tag steht der Aufenthaltsbewilligung nichts mehr im Wege und der ukrainische Staatsbürger kann auch sofort eine Arbeitsstelle in Österreich annehmen.

Wie ist das mit einer "unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung" ? Die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung für Österreich gibt's erst nach dem 3. Jahr der Hochzeit und Aufenthalts in Österreich d.h. man muss 3-mal verlängern dies ist ein Status der EU-Richtlinien.

Es gibt auch in der Ukraine "Firmen", die Ihre "Hilfe" anbieten. Aufgrund von Erzählungen zahlreicher geschädigter Paare ist aber davon abzuraten, deren "Dienstleistung" anzunehmen.

Wenn das Paar in Österreich heiraten will (was wie gesagt selbstverständlich möglich und sinnvoll ist) der ukrainische Staatsbürger in einem Drittland arbeitet (z.B. Slowenien oder Tschechien) wird es sinnvoll sein, sich von der österreichischen Botschaft in dem jeweiligen Land (z.B. Slowenien oder Tschechien / Prag), ein Visum für Österreich zu besorgen.

Eine Frage die nach einigen Jahren zu klären ist, bleibt der ukrainische Staatsbürger ukrainischer Staatsbürger oder wird er / sie sich um die österreichische Staatsbürgerschaft bewerben. Lt. Auskunft des ukrainischen Konsulates in Wien ist grundsätzlich nur eine Staatsbürgerschaft möglich. D.h. wenn der (die) Ukrainer(in) österreichischer Staatsbürger werden möchte, muss man aus dem ukrainischen Staatenbund zuvor austreten.

Mehr dazu gibt es auch in dem Ablaufdiagramm:
http://www.ukraina.at/ukrainischefrauheiraten.doc

Bei der Recherche dieses Artikels waren u.a. behilflich:

Mitarbeiter der UA Botschaft in Wien (Autor - Ablaufdiagramm)

Der Autor dieser Zeilen Herr Gerhard Bartosch organisierte 1992 die größte Hochzeit des Jahres in der Ukraine (Kiew). mehr

Das Zusammenleben mit einem ukrainischen Staatsbürger wird einen von der österreichischen  Bürokratie erschwert was ein Erfahrungsbericht eines österreichischen Staatsbürgers (Autor Martin Bergsmann) zeigt. mehr

*)
Übersetzung "Ehefähigkeitszeugnis":

Ehefähigkeitszeugnis – (ru) свидетельство о брачной дееспособности

Weitere Links:

Ein österreichischer (EU) Staatsbürger heiratet einen ukrainischen Staatsbürger in der Ukraine ! mehr.

Was bitte ist eine Apostille ? mehr


Weitere Homepag(es):


East-Europe - Marriage 
(Verein für bilaterale Ehen) Diese Seite bekommt von mir ***** Sterne. Da hat sich einer wirklich Mühe gemacht.

Interessante Links:

Niederlassung und Aufenthalt (Quelle: Österr. Bundesministerium für Inneres)
http://www.bmi.gv.at/niederlassung/

Die Angaben erfolgen ohne Gewähr

Für Fragen stehe auch ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung:
email:
Senator Gerhard Bartosch

Home - www.ukraina.at

www.ukraina.at